Menu

Pilates Training für die Region Luzern, Emmen, Horw, Ebikon

Pilatestraining, wie auch ich es heute durchführe, hat seine Ursprünge bereits im Beginn des 20. Jahrhunderts, als Joseph H. Pilates die Grundlagen entwickelte. Die moderne Sportmedizin, Erfahrungen aus der Biomechanik und der Physiologie haben das moderne Pilates noch ergänzt. Nach wie vor ist der fliessende Übergang der einzelnen Bewegungen essenziell. Auch daran, dass speziell der Muskulatur in der Körpermitte eine hohe Bedeutung zugemessen wird, hat sich nichts geändert. Das Pilatestraining gilt als besonders sanft. Daher ist es gleichermassen für Männer und Frauen geeignet und auch die Kondition ist zunächst unerheblich. Atmung und Bewegung stehen in unmittelbarem Zusammenhang bei diesem schonenden Ganzkörpertraining. Bänder, Sehen und Gelenke werden kaum belastet, dafür wird die Tiefenmuskulatur aktiviert. 

Was erreichen Sie durch Pilates Training?

Durch regelmässiges Pilates-Training, das ich für die Region Luzern, Emmen, Horw, Kriens, Ebikon, Littau und  Zug anbiete, richtet sich Ihre Wirbelsäule optimal aus und Ihre Gelenke werden beweglicher. Bemerkbar macht sich das vor allem in der Hüfte und an den Wirbelgelenken. Ein weiterer positiver Effekt ist das verbesserte Körperbewusstsein. Ihre Bewegungen werden koordinierter. Mit Pilates lässt sich auch Rückenscherzen vorbeugen. Konzentration und Ausdauer werden gesteigert.

Einige Eckpunkte aus dem Pilates Training

Der Begriff Powerhouse taucht oft im Zusammenhang mit Pilates auf. Joseph H. Pilates meinte damit die Korsettmuskulatur, also die Beckenbodenmuskulatur, die Bauchmuskulatur sowie die Rückenmuskulatur. Die Bauchmuskulatur ist nicht nur für die Figur entscheidend. Sie hat für die Haltung eine grosse Bedeutung. Es sollte nicht vergessen werden, dass eine schlecht trainierte Bauchmuskulatur ebenso für Haltungsschäden und Rückenschmerzen verantwortlich sein kann. 

Ausserdem wirkt die Bauchmuskulatur unterstützend bei der Atmung und sie ist für die Bauchpresse verantwortlich. Eine ganz wichtige Rolle nimmt die Beckenbodenmuskulatur ein. Sie hat eine Halte-, Stütz- und Schutzfunktion für die inneren Organe. Des Weiteren wirkt sie unterstützend auf den Verschluss von Anus sowie Harnröhre. Eine stabile Rückenmuskulatur gibt Halt sowie Bewegungsfreiheit und beugt Rückenschmerzen vor.

Was erwartet Sie im Training?

Zunächst ist es wichtig, Stabilität in den genannten Muskelgruppen zu erreichen. Bei Pilates werden vor allem die tiefer liegenden Muskeln aktiviert, um eine gesunde Haltung zu erreichen. Gleichermassen ergibt sich durch das Erlernen von koordinierten Bewegungsabläufen die Chance, Verspannungen zu lösen und falsche Bewegungsmuster, die sich der Körper daraufhin zur Kompensation angeeignet hat, zu verdrängen. In der Folge erhalten Sie mehr Mobilität und Beweglichkeit.

Was unterscheidet ein Pilatestraining von anderen Methoden?

Das Pilatestraining (für die Region Luzern, Emmen, Horw, Kriens, Ebikon, Littau und Zug und darüber hinaus) ist deshalb so effektiv und abwechslungsreich, weil es mehrere Aspekte miteinander vereint. Es ist eine Verbindung von Ausdauertraining und Konzentrationsübungen im Zusammenhang mit Muskelkonditionierung und Stretching. Automatisch verbessert sich dadurch Ihr Konzentrationsvermögen, Ihre Bewegungskoordination, das Körperbewusstsein und die Wahrnehmungsfähigkeit werden gestärkt und selbstverständlich erhöht sich auch Ihre Kondition. Weil vor allem die tief liegenden Stabilisierungsmuskeln, rund um die Wirbelsäule sowie die Bauchmuskulatur angesprochen werden, steigert sich deren Leistungsfähigkeit. 

Automatisch wird die Durchblutung und damit auch die Nährstoffversorgung in diesen Bereichen angeregt, was dem Nervengewebe, den Wirbelkörpern und Bandscheiben ebenfalls zugutekommt. Damit vermindert sich das Verletzungsrisiko. Ein trainierter Körper ist flexibler und reagiert belastbarer auf seine Umwelt. Das gilt auch für den mentalen Bereich. Da sich durch das Pilates Training ebenso Figurprobleme beeinflussen lassen, steigt das Selbstbewusstsein, sodass Pilates in vielen Lebensbereichen Einfluss nimmt. 

Was dürfen Sie von mir erwarten?

Ich besitze eine fundierte Ausbildung und kann Sie während des Trainings, das nahe Luzern stattfindet, kompetent und fachkundig anleiten. Regelmässige Weiterbildungen und meine eigenen Trainingseinheiten helfen mir dabei, Ihnen stets aktuellstes Wissen zu vermitteln und meine Kurse instruktiv zu gestalten. 

Was ist die richtige Kleidung?

Ideal ist bequeme und dennoch eng anliegende Kleidung. Sie sollten sich gut darin bewegen können. Zugleich sollte es mir möglich sein, Haltungs- oder Bewegungsfehler zu erkennen, um diese zu korrigieren. Schmuck ist aufgrund von Verletzungsgefahren weniger angebracht. Ich freue mich, Sie schon bald in meinem Pilates Training begrüssen zu dürfen.

1 2 3 4 5 6